Jugend ist nicht ein Lebensabschnitt - sie ist ein Geisteszustand.

 Sie ist Schwung des Willens, Regsamkeit und Fantasie, Stärke der Gefühle,

 Sieg des Mutes über die Feigheit, Triumph der Abenteuerlust über die Trägheit.

Niemand wird alt, weil er eine Anzahl Jahre hinter sich gebracht hat.

 Man wird nur alt, wenn man seinen Idealen Lebewohl sagt.

Mit den Jahren runzelt die Haut,

mit dem Verzicht auf Begeisterung aber runzelt die Seele.

Sorgen, Zweifel, Mangel an Selbstvertrauen, Angst und Hoffnungslosigkeit,

das sind die langen, langen Jahre, die das Haupt zur Erde ziehen

und den aufrechten Gang in den Staub beugen.

Ob siebzig oder siebzehn, im Herzen eines jeden Menschen wohnt die Sehnsucht

nach Wunderbarem, das erhebende Staunen beim Anblick der ewigen Sterne

und der ewigen Gedanken und Dinge, das furchtlose Wagnis,

die unersättliche kindliche Spannung, was der nächste Tag bringen möge,

die ausgelassene Freude und Lebenslust.

Du bist so jung wie deine Zuversicht, so alt wie deine Zweifel.

So jung wie deine Hoffnung, so alt wie deine Verzagtheit.

Solange die Botschaften der Schönheit, Freude, Kühnheit, Größe von der Erde,

 den Menschen und dem Unendlichen dein Herz erreichen, solange bist du jung.

Erst wenn die Flügel nach unten hängen und das Innere deines Herzens

vom Schnee des Zynismus bedeckt sind, dann bist du wahrhaftig alt geworden.

[Albert Schweitzer]

 

Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos.

Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe.

[Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr.]

 

Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren

und verachtet die Autorität.

Sie widersprechen ihren Eltern,

legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

[Sokrates 470-399 v.Chr.]

 

Einen Menschen zu lieben heißt einzuwilligen, mit ihm alt zu werden.

[Albert Camus]

 

Was ist eigentlich alt ? Was jung ?

Jung, wo die Zukunft vorwaltet. Alt, wo die Vergangenheit die Übermacht hat.

[Novalis eigentlich Friedrich v. Hardenberg]

 

Wer sich um andere kümmert, hat keine Zeit, alt zu sein.

[Wilhelmine Lübke]

 

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer.

[Thomas Alva Edison]

 

Der Blick des Verstandes fängt an, scharf zu werden,

wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

[Platon]

 

Kluge Menschen verstehen es,

den Abschied von der Jugend auf mehrere Jahrzehnte zu verteilen.

[Françoise Rosay]

 

Keine Grenze verlockt mehr zum Schmuggeln als die Altersgrenze.

[Robert Musil]

 

Manchmal ist es besser, zum alten Eisen zu gehören als zum neuen Blech.

[Egon Eiermann]

 

Kinder müssen die Dummheit der Erwachsenen ertragen,

bis sie groß genug sind, sie selbst zu machen.

[Jean Anouilh]

 

Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert.

[James Legge]

 

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher,

aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.

[George Orwell]

 

Die Jugend wäre eine schönere Zeit, wenn sie erst später im Leben käme.

[Charlie Chaplin]

 

Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt,

sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat.

[Jean-Jacques Rousseau]

 

Jahre sollte man nicht zählen, sondern erleben.

[Oskar Stock]

 

Alt ist man dann,

wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft.

[John Knittel]

 

Das Altern hat auch seine Vorteile.

Für die Kerzen auf der Geburtstagstorte bekommt man Mengenrabatt.

[Maurice Chevalier]

 

 Je mehr Kerzen deine Geburtstagstorte hat,

desto weniger Atem hast du, um sie auszublasen.

[Jean Cocteau]

 

An seinem Geburtstag hat man zwei Möglichkeiten:

jammern und trauern über das Älterwerden

oder feiern, was man bisher aus seinem Leben gemacht hat.

[Paul Wilson]

 

Hartnäckig weiter fließt die Zeit,

die Zukunft wird Vergangenheit.

Aus einem großen Reservoir

ins andre rieselt Jahr um Jahr.

[Wilhelm Busch]

 

Kosmetik ist die Kunst, aus der Not eine Jugend zu machen.

[Hanns-Hermann Kersten]

 

Unser Erdenleben ist nur eine kleine Strecke auf der ganzen Bahn unserer Existenz.

[Matthias Claudius]

 

Unser Respekt gilt in Wahrheit nie dem Alter, sondern ausdrücklich dem Gegenteil:

dass jemand trotz seiner Jahre noch nicht senil ist.

[Max Frisch]

 

 Ein Mensch führt, jung, sich auf wie toll: Er sieht die Welt, wie sie sein soll.

Doch lernt auch er nach kurzer Frist, die Welt zu sehen, wie sie ist.

Als Greis er sich den Traum noch gönnt, die Welt zu sehen, wie sie sein könnt.

[Eugen Roth]

 

  Wir sehen mit Grausen rund herum: Die Leute werden alt und dumm.

Nur wir allein im weiten Kreise, wir bleiben jung und werden weise.

[Eugen Roth]

 

Ehre die Alten, verspotte sie nie. Sie waren wie du und du wirst wie sie.

[unbekannt]

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
titel 8a